Investitionsabzugsbetrag

Ist der Kauf eines Anteils an einem Betrieb begünstigt?

Kann der Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG auch für den Kauf eines Anteils an einer Personengesellschaft in Anspruch genommen werden? Oder sind nur Investitionen in „haptische“ Wirtschaftsgüter begünstigt? Mit diesen Fragen muss sich der BFH auseinandersetzen.

I

m konkreten Fall wollte ein Steuerzahler einen Mitunternehmeranteil an einer Gesellschaft kaufen, in deren Gesamthandsvermögen sich zwei Fotovoltaikanlagen auf angemieteten Dachflächen befanden. Dafür wollte er einen Investitionsabzugsbetrag in Höhe von 48.000 Euro bilden. Dass dieser Vorgang unter § 7g EStG fiel, begründete er damit, dass er mit dem Erwerb des Anteils an der Gesellschaft die Fotovoltaikanlagen anteilig neu anschaffe. Finanzamt und FG Münster lehnten den Abzug des Investitionsabzugsbetrags als vorweggenommene Betriebsausgaben aber kategorisch ab. Beim Erwerb von ideellen Anteilen an Wirtschaftsgütern, die sich bereits im Gesamthandsvermögen befinden, liege keine Neuinvestition i. S. v. § 7g Abs. 1 EStG vor. Erforderlich sei, dass das begünstigte Wirtschaftsgut erstmals und zusätzlich in das Betriebsvermögen des Betriebs gelange (FG Münster, Urteil vom 26.03.2021, Az. 4 K 1018/19, Abruf-Nr. 222647).

PRAXISTIPP | Das FG hat die Revision zugelassen, der Steuerzahler hat sie eingelegt. Betroffene können sich auf den Musterprozess beim BFH mit dem Az. IV R 11/21 beziehen und das Ruhen ihres Verfahrens erreichen.

Weiterführender Hinweis

  • Beitrag „Investitionsabzugsbetrag und Sonderabschreibungen: Verbesserungen gelten schon ab 2020“, SSP 1/2021, Seite 28 → Abruf-Nr. 47047134

Sie  überlegen Ihr Vermögen selbstbestimmt zu verwalten oder benötigen Hilfe für den Schutz Ihres Vermögens?

Mit uns wird Ihre Vermögensstrategie denkbar einfach. Wir helfen Ihnen bei der Optimierung.

Wir stellen verschiedene Aspekte, Strategien und Möglichkeiten als Alternative zum gesetzlichen Erbgang und Testament vor.

Im Kern geht es darum, Ihr Vermögen zu erhalten, zu schützen und zu steuern. Generationenübergreifend.

Als Experten für die Rechtsformen und Möglichkeiten von Vereinen, Stiftungen und Genossenschaften setzen wir Ihre Ideen in langfristig funktionierende Konzepte und Strategien um.

Seit 2001 betreuen wir bundesweit unsere Kunden. Wir erstellen Strategien & Konzepte für selbstbestimmtes Unternehmertum und strategische Perspektivwechsel.

VORGESPRÄCH

Sie wollen Klarheit und endlich eine Strategie?

Buchen Sie Ihren 45-minütigen Video Call mit uns

kostenloses Vorgespräch

NEWSLETTER

Impulse für Enthusiasten, Unternehmer und Unternehmen!

Holen Sie sich den
SAWIMA Newsletter

jetzt Newsletter anmelden

Quelle: IWW online Link

AUSGABE 07 / 2021 | SEITE 5 | ID 47467374

#Vermögensschutz #Generationenberater #Nachfolge
#Genossenschaftswesen #Genossenschaftsberater #Genossenschaftgründen
#Stiftungswesen #Stiftungsberater #Stiftunggründen
#Unternehmensberatung #Unternehmerberatung #Mittelstandsberatung #StrategienfürVermögensschutz #Nachfolgeoptimieren #Erbschaftoptimieren #VererbenohneTestament #NachfolgeStrategien #selbstbestimmteNachfolge #selbstbestimmteVermögensweitergabe